Rillen in den Fingernägeln: Längsrillen und Querrillen

Rillen in den Fingernägeln: Längsrillen und Querrillen
Fingernägel können aus verschiedenen Gründen Rillen bekommen. (Quelle: Harry Fichtner - pixabay.com)
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Was haben die Rillen zu bedeuten?

Wie bekomme ich sie los?

Normalerweise sind Fingernägel glatt und glänzend. Wenn es aber zu einer Nagelformveränderung kommt, kann das auf verschiedene Ursachen hinweisen. Meist sind die Veränderungen nicht kritisch, in seltenen Fällen können sie aber auch auf eine ernste Krankheit hindeuten.

Was steckt hinter Rillen in den Fingernägeln und was kann man dagegen tun? Das und mehr erfahrt Ihr in diesem Beitrag.

Inhaltsverzeichnis

Längsrillen in den Fingernägeln

Längsrillen in den Fingernägeln zeichnen sich oft durch dünne Vertiefungen aus, die sich von der Nagelmatrix (Nagelwurzel) aus nach vorne bis zur Nagelspitze ziehen.

Die Nageloberfläche ist nicht glatt, sondern meist leicht gewellt. Im Weiteren erkläre ich Euch, woher Längsrillen kommen. Außerdem gebe ich Euch Tipps zur Behandlung der Rillen.

Ursachen für Längsrillen im Nagel

Es gibt viele verschiedene Ursachen für Rillen an den Fingernägeln bei Menschen. Meist sind die Längsrillen eine Alterserscheinung und treten ganz natürlich auf.

In diesem Fall braucht man sich keine Sorgen machen, denn sie sind völlig harmlos und man muss nichts dagegen tun.

Wasserglas mit Karaffe. In der Karaffe ist Wasser mit Zitronenscheiben.
Wer zu wenig trinkt, riskiert nicht nur Rillen in den Nägeln, sondern auch weitaus schwerwiegendere Erkrankungen. (Quelle: pasja1000 - pixabay.com)

Ein weiterer Faktor, der Rillen im Fingernagel verursachen kann, ist ein Flüssigkeitsmangel im Körper. Wenn man permanent zu wenig trinkt, kann das die Nagelbeschaffenheit beeinflussen und der Nagel zeigt das, indem er Längsrillen bildet.

Diese Ursache sollte man besonders ernst nehmen, denn ein Mangel an Flüssigkeit im Körper betrifft nicht nur die Nägel, sondern bringt oft deutlich weitreichendere Folgen wie Kopfschmerzen, Konzentrationsmangel, Darmbeschwerden oder Hauttrockenheit mit sich.

Neben einem Flüssigkeitsmangel kann auch die Genetik die Ursache für die Rillen sein. Durch eine erbliche Veranlagung kann es zu Rillen in Fingernägeln kommen, die unbedenklich sind.

Im seltensten Fall deuten Längsrillen in den Fingernägeln auf Rheumatoide Arthritis (eine chronisch-entzündliche Krankheit der Gelenke) oder eine ernstzunehmende Lebererkrankung hin.

Wenn man sich jedoch nicht sicher ist, sollte immer erst ein Arzt aufgesucht werden, der dann die entsprechenden Untersuchungen vornehmen kann.

Behandlung von Längsrillen in den Fingernägeln

Es gibt ein paar Tipps, die gut für die Gesundheit sind und zusätzlich gegen Längsrillen im Nagel helfen können:

Ich empfehle Euch folgende Vitamine und Spurenelemente (Nahrungsergänzungsmittel), die die Nagelbeschaffenheit unterstützen:

*Beispiele für vitamin- und spurenelementreiche Nahrung:

    • Vitamin A: Grünkohl, Spinat, Grapefruit, Kirschen, Milchprodukte
    • Vitamin B5: Avocado, Brokkoli, Schweinefleisch, Milch, Eigelb, Fisch
    • Vitamin H: Sojabohnen, Haferflocken, Eigelb, Nüsse
    • Eisen: Dunkles Fleisch, Hülsenfrüchte (Linsen, Erbsen, Bohnen)
    • Zink: Hartkäse, Garnelen, Weizenkleie, Leinsamen, Hülsenfrüchte

Querrillen im Fingernagel

Neben den Längsrillen auf den Fingernägeln kann es auch zu Querrillen (med.: Beau-Linien) kommen. Diese Furchen sind, genau entgegengesetzt zu den Längsrillen, quer auf dem Nagel sichtbar. Im Weiteren informiere ich Euch, wie Querrillen entstehen und was man dagegen tun kann.

Ursachen von Querrillen auf den Fingernägeln

Fingernägel haben Rillen die quer verlaufen, wenn sie vorher durch eine Verletzung an der Nagelwurzel beschädigt wurden. So wachsen sie erst langsam heraus und die Rillen, die meist harmlos sind, werden nach und nach sichtbar.

Querrillen auf den Fingernägeln treten auch durch einen Vitamin- oder Mineralstoffmangel auf. Ein weiterer Grund kann eine vergangene Krankheit mit hohem Fieber sein und in seltenen Fällen können sie durch Haut- oder Schilddrüsenerkrankungen hervorgerufen werden.

Ebenso können starke Magen-Darm-Erkrankungen oder eine vergangene Chemotherapie Querrillen in den Fingernägeln auslösen. Allerdings zeigt sich die Veränderung der Nägel erst lange Zeit nach der vorausgegangenen Erkrankung.

Kommt es zusätzlich zu den Querrillen auch noch zu einer gelblichen Farbveränderung der Nägel, kann dies ein Anzeichen für Nagelpilz sein. Alles Wissenswerte dazu findet Ihr auf unserer Nagelpilz-Seite.

Bei Nagelpilz ist besondere Vorsicht geboten, denn wer die Infektion nicht rechtzeitig erkennt und behandelt, riskiert den Verlust seines Nagels, eine Entzündung am Nagelbett und damit verbundene starke Schmerzen.

Behandlung von Querrillen im Nagel

Nährstoffmangel kann zu brüchigen Nägeln führen
Nahrungsergänzungsmittel können Fingernägel stärken und ihre Festigkeit unterstützen. (Quelle: 1989STUDIO – stock.adobe.com)

Normalerweise wachsen die Rillen auf den Fuß- oder Fingernägeln nach und nach von alleine heraus und müssen nicht speziell behandelt werden.

Man kann sie eventuell mithilfe von Nahrungsergänzungsmitteln (Vitamin H, Eisen, Magnesium) stärken und unterstützen.

Wann sollte man zum Arzt gehen?

Wenn die Rillen der Fingernägel nach längerem Nachwachsen des Nagels nicht von selbst verschwinden, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann abklären, ob ernsthaftere Krankheiten die Ursache für die Nagelveränderungen sind.

Ebenso ist es ratsam, medizinischen Rat einzufordern, wenn sich die Farbe oder die Beschaffenheit des Nagels ändert.

Zusammenfassung: Längsrillen und Querrillen in den Fingernägeln

Längsrillen sind häufig eine Alterserscheinung und sind nicht weiter gefährlich. Allerdings kann es aufgrund von einem Nährstoff- oder Flüssigkeitsmangel, der Genetik oder gewisser Vorerkrankungen z.B. der Leber ebenfalls zu Längsrillen in den Fingernägeln kommen.

Querrillen können genauso durch einen Mangel an Nährstoffen entstehen, aber auch Verletzungen oder vergangene Erkrankungen der Schilddrüse oder des Magen-Darm-Traktes können eine Ursache darstellen.

Eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Flüssigkeit helfen den Nägeln gesund zu bleiben. Der Einsatz von Nahrungsergänzungsmittel, wie z.B. Calcium, Magnesium und Vitamin H unterstützt das gesunde Wachstum der Nägel.

Auf der Startseite erhaltet Ihr weitere Informationen zu freiverkäuflichen Arzneimitteln.

Autorin: Apothekerin Melissa Sörgel
Autorin: Apothekerin Melissa Sörgel

Mein Name ist Melissa und ich bin seit 2016 approbierte Apothekerin.

Von 2011-2015 habe ich Pharmazie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg studiert.

Danach habe ich mehrere Jahre in Apotheken gearbeitet und tausende Kunden beraten.

Meine Erfahrungen möchte ich gerne mit Euch teilen.

Hier geht's zum LinkedIn-Profil!


Quellenverzeichnis:

1. Aditya Jandial, Kundan Mishra, Gaurav Prakash, Pankaj Malhotra, Beau’s lines, https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29593008/

2. Dr. Frank Antwerpes, Onychorrhexis, https://flexikon.doccheck.com/de/Onychorrhexis

Schreibe einen Kommentar