Behandlung von Hautpilz: Creme, Salbe oder Shampoo?

Wie behandelt man Hautpilz?
Die Behandlung von Hautpilz sollte immer in Begleitung eines Mediziners stattfinden. (Quelle: megaflopp - stock.adobe.com)

Zuletzt aktualisiert: 03. April 2022

Viele Menschen sind von einer Pilzinfektion betroffen und fragen sich, wie man Hautpilz behandeln kann.

Bei der Behandlung von Hautpilz ist eine Selbstmedikation nicht ratsam.

Es ist wichtig, den Erreger von einem Arzt identifizieren zu lassen.

Der Mediziner kann dadurch das Antimykotikum bestimmen, das für die Behandlung der Infektion am geeignetsten ist.

Nicht jedes Medikament wirkt gleichermaßen gegen die Symptome der verschiedenen Pilzarten. Dieser Artikel vergleicht die unterschiedlichen Arzneimittel.

Diese Seite enthält sogenannte Affiliate-Links, die mit Sternchen (*) gekennzeichnet sind. Wenn Ihr auf einen Affiliate-Link klickt und über diesen Link einkauft, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. So kann sich diese Webseite finanzieren. Für Euch verändert sich der Preis nicht.

Die bereitgestellten Informationen ersetzen nicht die professionelle Beratung und Behandlung durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenen Diagnose verwendet werden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Inhaltsverzeichnis

Alle Hautpilzinfektionen werden mit pilzabtötenden Medikamenten (Antimykotika) behandelt. Im Anfangsstadium werden die Pilze äußerlich mit Cremes oder Lösungen behandelt.

Wenn die Erkrankung fortgeschritten ist, kann die Behandlung eine Kombination aus äußerlichen und innerlichen Medikamenten erfordern.

Die äußerlich anzuwendenden Medikamente sind ohne Rezept vom Arzt in der Apotheke erhältlich. Tabletten und Kapseln zum Einnehmen gegen die Infektion sind verschreibungspflichtig.1

In der folgenden Übersicht werden verschiedene, freiverkäufliche Produkte vorgestellt. Ihr findet die passenden Medikamente gegen Hautpilz, unterteilt nach den Anwendungsgebieten und den Symptomen:

Aufzählungszeichen

Tinea-Infektionen (z.B. Handpilz oder Fußpilz)

Aufzählungszeichen

Kleienpilzflechte

Aufzählungszeichen

Mundsoor (Mundpilz)

Aufzählungszeichen

Scheidenpilz

Aufzählungszeichen

Windelsoor

Behandlung von Tinea – mit Cremes und Lösungen

Für die meisten Pilzerkrankungen der Haut sind Dermatophyten (deshalb wird Hautpilz auch Dermatophytose genannt) verantwortlich und diese verursachen Tinea. Dermatophyten ernähren sich vom Keratin der Haut, Haare und Nägel.

Häufig sind die Füße betroffen, jedoch bleiben Gesicht, Hand oder Leiste trotzdem nicht verschont.

Diese Art der Pilzinfektion lässt sich mit den richtigen Mitteln aus der Apotheke behandeln. Diese vier Mittel eignen sich, um Tinea zu bekämpfen:

1. Canesten Creme

Beschreibung: Mittel zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut und Schleimhaut.

Anwendung: 2-3x täglich auf die erkrankten Hautstellen dünn auftragen und einreiben. Ein etwa 1/2 cm langer Salbenstrang reicht für eine handtellergroße Fläche.

Wirkstoff: Clotrimazol

Auf der folgenden Seite findet Ihr mehr zur Anwendung, Vor- und Nachteilen sowie Erfahrungen mit der Canesten Creme.

2. Nizoral 2% Creme

Beschreibung: Mittel zur Behandlung von Pilzinfektionen der Haut und Kopfhaut.

Anwendung: Bei normalem Befall 1x täglich (bei starkem 2x am Tag) auf betroffene Stellen auftragen und einmassieren.

Wirkstoff: Ketoconazol

Erfahrungen mit der Nizoral 2% Creme.

3. Miconazol acis Lösung

Beschreibung: Lösung bei einer Pilzinfektion der Haut (Füße, Körperhaut, Körperhautfalten)

Applikation: Etwa 1-3x täglich auf die erkrankten Hautregionen tropfen.

Wirkstoff: Miconazol

4. Bifon Lösung

Beschreibung: Mittel bei Pilzerkrankungen der Haut, Körperfalten, Füße und Handflächen.

Einsatz: 3 Tropfen 1x täglich vor dem Schlafengehen auf den Hautpilz am Körper tropfen.

Wirkstoff: Bifonazol

Kleienpilzflechte behandeln

Die Kleienpilzflechte wird durch den Erreger Malassezia furfur (Hefepilz) verursacht. Der Pilz breitet sich gerne auf der Brust, dem Rücken, den Schultern und dem Hals aus. Die Arme oder der Rumpf können von der Infektion allerdings auch betroffen sein.

1. Epi-Pevaryl Lösung

Beschreibung: Lösung zur Behandlung von Hautflechte durch den Kleienpilz.

Applikation: Einen Beutel 1x täglich abends nach dem Duschen auf die feuchte Haut auftragen und einmassieren. Sowohl betroffene Stellen am Kopf als auch am Körper einschäumen und trocknen lassen. Am folgenden Morgen sollte der gut getrocknete Schaum abgespült werden.

Wirkstoff: Econazol

Testberichte und Anwendung der Epi Pevaryl P.v. Btl. Lösung.

2. Ketozolin 2% Shampoo

Beschreibung: Shampoo zur Behandlung von Hautpilz und Infektionen der Kopfhaut durch den Kleienpilz.

Anwendung: 1x täglich auf gesamte Kopfhaut und in die volle Haarlänge auftragen. Die Haare sollten mit warmem Wasser nass gemacht, das Shampoo aufgetragen und durch Einmassieren zum Schäumen gebracht werden. 3-5 Minuten einwirken lassen und danach gründlich ausspülen.

Wirkstoff: Ketoconazol

Erfahrungen mit dem Ketozolin Shampoo.

Ein ähnliches Mittel ist die Terzolin Lösung (Nizoral Shampoo): Erfahrung und Anwendung von Terzolin.

Die Behandlung von Hautpilz mit Shampoos sollte nicht länger als 6 Monate erfolgen, um die natürliche Flora der Kopfhaut nicht zu verändern.

Je nach Erkrankung ist es häufig sinnvoll, das Shampoo mit einem Antimykotikum in Form einer Lösung (1x täglich für 1 Woche) zu kombinieren. 

Scheidenpilz Behandlung

Der Scheidenpilz (auch Vaginalmykose) ist eine Pilzerkrankung bei Frauen. Meistens wird er durch Pilze der Gattung Candida albincans ausgelöst.

Die Symptome sind Juckreiz und ein geruchloser, teilweise krümeliger Ausfluss. Falls der Ausfluss einen fischartigen Geruch aufweist, kann das ein Hinweis dafür sein, dass keine Pilzinfektion vorliegt!

Zur Behandlung bieten sich die folgenden zwei Produkte an:

1. Canesten Gyn Once Kombi

Beschreibung: Kombinationstherapie aus Vaginaltablette (mit Applikator) und äußerlich anzuwendender Creme gegen Pilze.

Einsatz: Einmalig eine Vaginaltablette einführen, Creme sollte 2-3x täglich über 1-2 Wochen aufgetragen werden.

Wirkstoff: Clotrimazol

Weiterführende Informationen, Vor- und Nachteile findet Ihr hier: Canesten Gyn Once Erfahrungen.

2. KadeFungin 3 Kombipackung

Beschreibung: Kombinationstherapie aus 3 Vaginaltabletten (mit Applikator) und Creme gegen Hautpilze.

Anwendung: An 3 aufeinanderfolgenden Tagen abends die Vaginaltablette einführen und zusätzlich die Creme 3x täglich äußerlich anwenden. Falls erforderlich kann die 3 Tages-Therapie wiederholt werden.

Wirkstoff: Clotrimazol

Seht Euch diese Seite für weitere Informationen an: Kadefungin 3 Kombi Erfahrungen.

Wer häufiger mit Scheidenpilz zu kämpfen hat, kann der Infektion vorbeugen, indem eine Milchsäurekur angewendet wird.

Hierfür eignen sich die zwei bis drei Tage nach der Periode, da die Scheide in dieser Phase besonders anfällig für Pilzinfektionen ist.

Medikamente gegen Mundpilz

Mundpilz (Mundsoor) zählt ebenfalls zu Hautpilz und wird von Hefepilzen verursacht. Menschen mit einem geschwächten Immunsystem oder einer gestörten Darmflora sind besonders gefährdet an diesem Pilz zu erkranken.

Daneben leiden Personen, die steroidhaltige Asthma-Inhalatoren anwenden müssen, häufiger an Mundsoor. Aber auch Säuglinge sind nicht selten davon betroffen.

Typisch für die Infektion ist ein weiß-gelblicher Belag auf der Zunge und der Mundschleimhaut mit einem starken Juckreiz.

Daneben kann es zu einer Schwellung der Mundschleimhaut, sowie zu Schmerzen und Schluckbeschwerden kommen.

Chronischer Mundpilz kommt bei Prothesen-Trägern vor, bei denen sich der weiße Belag nicht abwischen lässt. Die Betroffenen leiden dabei meist zusätzlich an eingerissenen Mundwinkeln.

Diese beiden Mittel können zur Behandlung von Mundsoor eingesetzt werden:

1. Moronal Suspension

Beschreibung: Suspension bei Pilzinfektion mit Hefepilzen (Candida) im Mund oder im Darm.

Einsatz: 0,5-1,5 ml 4x täglich nach der Mahlzeit in den Mund geben und auf der Schleimhaut wirken lassen. Danach sollte die Suspension heruntergeschluckt werden. Vor Gebrauch Flasche gut schütteln.

Wirkstoff: Nystatin

Kundenmeinungen, Erfahrungen sowie Vor- und Nachteile zur Moronal Suspension.

2. InfectoSoor Mundgel

Beschreibung: Mundgel bei Pilzerkrankungen mit Hefelpilzen im Mund (Mundsoor).

Anwendung: Es sollten 2ml etwa 4x täglich über den Tag verteilt nach den Mahlzeiten in der Mundhöhle verteilt werden. Dann auf der Schleimhaut einwirken lassen und das Mundgel danach schlucken.

Wirkstoff: Miconazol

Hier findet Ihr Vor- und Nachteile und weitere nützliche Informationen zur Anwendung: InfectoSoor Mundgel Erfahrungen.

Salben gegen Windelsoor

Füße eines Kleinkinds, das Kind wird von einem Erwachsenen in den Armen getragen.
Windelsoor ist eine Hautkrankheit, die häufig bei Babys vorkommt. (Quelle: fancycrave1 - pixabay.com)

Nachdem der Pilz im menschlichen Stuhl vorkommt, kann sich bei Säuglingen schnell ein Windelsoor ausbilden, wenn ungeeignete Windeln verwendet werden oder nicht regelmäßig gewickelt wird.

Aber auch bei inkontinenten Menschen kann sich ein Windelsoor bilden.

Ein typisches Symptom sind gefüllte, mit der Zeit aufplatzende Bläschen. Die Haut färbt sich rötlich, glänzt und an den Rändern können sich kleine, feine Hautschuppen bilden.

Diese beiden Salben können zur Behandlung eingesetzt werden:

1. Multilind Heilsalbe

Beschreibung: Entzündungshemmende Salbe, die auch den Juckreiz stoppt. Geeignet für Pilzerkrankungen der Haut und Hautfalten durch Hefelpilze.

Anwendung: Die Salbe sollte ein bis mehrmals täglich dünn auf betroffene Stellen auftragen.

Wirkstoffe: Nystatin und Zink

Ich habe auf dieser Seite Erfahrungen, Kundenmeinungen, sowie Vor- und Nachteile aufgeführt: Erfahrungen mit der Multilind Heilsalbe.

2. InfectoSoor Zinksalbe

Beschreibung: Salbe bei Pilzinfektionen mit Hefelpilzen im Genital- und Analbereich.

Anwendung: Eine ausreichende Menge sollte mehrmals täglich bei jedem Windelwechsel auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen werden.

Wirkstoffe: Miconazol und Zink

Weitere Informationen zur Anwendung, Vor- und Nachteile sowie Kundenmeinungen findet Ihr auf meiner Seite: Erfahrungen mit der InfectoSoor Zinksalbe.

Innerliche Behandlung von Hautpilz (verschreibungspflichtig)

Wenn eine äußerliche Therapie der Haut nicht ausreicht, um die Pilze vollständig abzutöten, entscheidet sich der Arzt meistens für eine Kombinationstherapie mit Tabletten oder Kapseln zum Einnehmen.

Besonders bei Kopfpilz reicht eine äußerliche Behandlung meistens nicht aus, um den Errerger abzutöten und muss mit Tabletten (z.B. Griseofulvin) kombiniert werden. Auch bei Bartflechte ist häufig eine Kombinationsbehandlung nötig. In diesem Fall eignen sich die Nizoral Creme mit Terbinafin Tabletten.

Wirkstoffe, die für die innerliche Behandlung von Hautpilz infrage kommen:2

Aufzählungszeichen

Griseofulvin

Aufzählungszeichen

Itraconazol

Aufzählungszeichen

Fluconazol

Aufzählungszeichen

Terbinafin

Bei starkem Juckreiz oder Hautbrennen kann der Arzt auch eine kortisonhaltige Salbe gegen den Pilz verschreiben.

Die Anwendungsdauer aller Präparate richtet sich nach der Anordnung des Arztes und beträgt in der Regel mehrere Wochen. 

Kann eine Operation bei Hautpilz notwendig sein?

In der Regel sind bei Hautpilz keine operativen Eingriffe nötig. Das einzige, was einen chirurgischen Eingriff erfordern kann, ist das Öffnen von Blasen und Pusteln.

Eine sehr seltene Ausnahme gibt es allerdings. Ist bei einer Nagelpilzinfektion der gesamte Nagel betroffen und zerstört, kann es nötig sein den Nagel zu entfernen.

Helfen Hausmittel gegen Hautpilz?

Eine weitere Möglichkeit für die Behandlung von Hautpilz sind Hausmittel. Es gibt verschiedene Stoffe, denen nachgesagt wird, dass sie zur Behandlung gegen Pilze geeignet sind.

In manchen Fällen trifft das schon zu, jedoch ist die Wirkung nicht wissenschaftlich bewiesen.

Teebaumöl soll mit seinen Inhaltsstoffen eine antimikrobielle Wirkung besitzen und das Wachstum vom Pilz auf der Haut hemmen.

Es soll außerdem stärker gegen Pilze wirksam sein als Eukalyptusöl, das mit seinem Wirkstoff Cineol ebenfalls Hautpilz bekämpfen soll.

Ätherische Öle können zu Hautreizungen führen.

Hausmittel gegen Pilzinfektion der Haut
Es gibt viele Hausmittel, die bei Hautpilz helfen sollen. (Quelle: PhotoSG – stock.adobe.com)

Die mexikanische Tomate (Solanum chrysotrichum) soll verarbeitet in einer Creme gegen Pilzerkrankungen an Kopf und Fuß wirken.

In der mexikanischen traditionellen Medizin werden alkoholische Extrakte aus den Blättern zur Behandlung von Haut- und Schleimhauterkrankungen eingesetzt. Sie sollen gegen Dermatophyten (Fadenpilze) und Hefepilze wirken.

Aus Knoblauch (Allium sativum) lässt sich eine 0,4%ige Ajoen Creme herstellen, die ebenfalls pilzabtötende Eigenschaften besitzen soll und bei Fußpilz eingesetzt wird.

Hautpilz bei Kindern

Bei hartnäckigen Schuppen am Kopf des Kindes handelt es sich meistens um eine Infektion mit dem Pilz Malassezia furfur. Kinder stecken sich oft im Kindergarten oder der Schule an.3

Dieser Fall kann mit einer Clotrimazol Paste behandelt werden (z.B. Imazol Paste), die für Kinder ab dem 1. Monat geeignet ist.

Nachdem schuppende Hauterscheinungen aber auf verschiedene weitere Krankheiten hinweisen können, sollte trotzdem ein Kinderarzt aufgesucht werden. Es könnte sich unter Umständen schon um erste Zeichen einer atopischen Dermatitis handeln.

Hautpilz in Schwangerschaft und Stillzeit

Schwangere Frau hält ihren Bauch symbolisch für Pilzinfektionen Schwangerschaft
Hautpilz kann auch in der Schwangerschaft auftreten. (Quelle: Free-Photos - pixabay.com)

Wer schwanger ist oder stillt, sollte bei einer Hautpilzinfektion immer sofort den Arzt aufsuchen. Nachdem es oft eine Nutzen-Risiko-Abwägung ist, muss der behandelnde Arzt entscheiden, ob und mit welchem Mittel der Pilz behandelt wird.

Verlauf einer Hautpilzbehandlung

Der Arzt bestimmt die Art vom Pilz durch eine mikroskopische Untersuchung, nachdem er einen Abstrich der betroffenen Hautstelle genommen hat. Erst wenn der Pilz genau identifiziert wurde, kann das richtige Medikament bestimmt werden.

Beim Verlauf der Therapie ist Geduld gefragt. Nachdem der Pilz nicht nach einer einmaligen Behandlung geheilt ist, muss die Anwendung konsequent und kontinuierlich durchgeführt werden.

Jedoch ist auch bei einer konsequenten Behandlung keine Heilung garantiert.

Hautpilz effektiv vorbeugen!

Neben den Behandlungsmöglichkeiten kann man auch im Alltag einiges tun, um eine Hautpilzbehandlung zu unterstützen, oder den lästigen Pilz gar nicht erst zu bekommen:

Aufzählungszeichen

Immer Badeschuhe tragen (um sich nicht mit Fußpilz anzustecken)

Aufzählungszeichen

Desinfektionsspray gegen Pilze für Füße im Schwimmbad und Schuhe

Aufzählungszeichen

Immer eigenes Handtuch und eigene Kleidung (Socken) verwenden und regelmäßig wechseln

Aufzählungszeichen

Füße regelmäßig, gründlich mit Seife waschen

Aufzählungszeichen

Bei Fußpilz offene bzw. atmungsaktive Schuhe tragen

Aufzählungszeichen

Immunsystem stärken: Auf Gesundheit achten! (Bewegung, Ernährung, Schlaf, Stress vermeiden)

Aufzählungszeichen

Haustiere beim Tierarzt auf Hautpilz untersuchen, ggf. müssen sie mit Antimykotika behandelt werden (Hautpilz betrifft nicht nur Menschen!)

Aufzählungszeichen

Kleidung bei mindestens 60 °C waschen, bei niedrigeren Temperaturen Hygienespüler verwenden, z.B. Sagrotan Wäsche-Hygienespüler*

Autorin: Melissa Sörgel
Autorin: Melissa Sörgel

Mein Name ist Melissa und ich bin seit 2016 approbierte Apothekerin.

Von 2011-2015 habe ich Pharmazie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg studiert.

Danach habe ich mehrere Jahre in Apotheken gearbeitet und tausende Kunden beraten.

Hier geht's zum LinkedIn-Profil!


Quellenverzeichnis:

1. Yee G, Al Aboud AM, Tinea Corporis https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK544360

2. Seebacher, Claus; Abeck, Dietrich, Tinea capitis – aktuelles Erregerspektrum, mykologische Diagnostik und Therapie, https://www.aerzteblatt.de/archiv/39142/Tinea-capitis-aktuelles-Erregerspektrum-mykologische-Diagnostik-und-Therapie

3. Bialek, R., Groll, A., Heininger, U., Schuster, V., Unter Mitarbeit von Freerk Prenzel, & Mit Beiträgen von (2007). Infektionserkrankungen. Therapie in der Kinder- und Jugendmedizin, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7156013/


Pflichtangaben:

Canesten Creme
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut und Schleimhaut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere, wie Malassezia furfur, sowie Hautinfektionen durch Corynebacterium minutissimum.
Warnhinweis: Enthält Cetylstearylalkohol.

Nizoral 2% Creme
Wirkstoff: Ketoconazol
Anwendungsgebiete: wird bei Pilzinfektionen der Haut (Dermatomykosen) wie Pilzflechten (z.B. Fußpilz, Unterschenkelpilz) und Hautpilz durch Mikrosporien sowie Infektionen durch Hefepilze (Soormykosen) angewendet.

Miconazol acis Lösung
Wirkstoff: Miconazol. Anwendungsgebiete: Pilzinfektionen mit Hefepilzen, Fadenpilzen und anderen Pilzen, wie: Pilzinfektionen der Haut, Pilzinfektionen in den Körperfalten, Pilzinfektionen zwischen den Zehen oder Fingern (Interdigitalmykose), Fußpilz, Hautflechte durch Kleienpilz (Pityriasis versicolor); Bakterieninfektionen der Haut, wie: Zwergflechte (Erythrasma) (Hautinfektion mit bestimmten Bakterien).

Bifon Lösung
Wirkstoff: Bifonazol.
Anwendungsgebiete: bei Pilzinfektionen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Pilze wie Malassezia furfur sowie Infektionen durch Corynebakterien minutissimum. Dies können sein z.B. Mykosender Füße und Hände (Tinea pedis, Tinea manuum), Mykosen der Haut und der Hautfalten (Tinea corporis, Tinea inguinalis), Pityriasis versicolor, oberflächliche Candidosen, Erythrasma.

Epi-Pevaryl P.v. 1% Lösung
Wirkstoff: Econazol
Anwendungsgebiete: Zur äußerlichen Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut und Kopfhaut (Antimykotikum). Bei Kleienpilzflechte (Pityriasis versicolor).

Ketozolin 2% Shampoo
Wirkstoff: Ketoconazol
Anwendungsgebiete: Bei Erwachsenen zur Behandlung und Vorbeugung der folgenden Arten von pilzbedingter Pityriasis: Schuppen/Milchschorf auf der Kopfhaut, Kopfschuppen und schuppige bräunliche Flecken auf der Haut.
Warnhinweise: In seltenen Fällen wurde während der Anwendung von Ketozolin 2 % gegen Schuppen eine Zunahme des im Zusammenhang mit diesen Erkrankungen normalen Haarverlustes beobachtet. Kontakt mit den Augen ist zu vermeiden. Sollte das Shampoo in die Augen gelangen, spülen Sie diese gründlich mit kaltem Wasser.

Canesten Gyn Once Kombi
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete Kombipackungen: Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze; Entzündungen der Scheide und Schamlippen durch Pilze – meist Hefepilze der Gattung Candida – sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit clotrimazolempfindlichen Bakterien.

KadeFungin 3 Kombi-Packung Vaginaltabletten 200 mg und Creme 2%
Wirkstoff: Clotrimazol
Anwendungsgebiete: Bei Infektionen der Scheide und des äußeren Genitalbereiches durch Hefepilze (meist Candida albicans)
Warnhinweis: Die Creme enthält Benzylalkohol und Cetylstearylalkohol.

Moronal Suspension 100.000 I.E./ml
Wirkstoff: Nystatin
Anwendungsgebiete: zur lokalen Behandlung des Mundsoors und zur Sanierung des Darms bei Hefebefall.

InfectSoor Mundgel
Wirkstoff: Miconazol
Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Hefepilzinfektionen der Mundschleimhaut (Mundsoor).

Multilind Heilsalbe mit Nystatin
Wirkstoffe: Nystatin und Zinkoxid
Anwendung bei Entzündungen der Haut und Schleimhaut, durch mechanische Reizung bedingtes Wundsein („Wolf“), rote, juckende und brennende Herde in den Körperfalten, im Gesäß- und Brustbereich und zwischen den Oberschenkeln, z.B. Windeldermatitis.

InfectoSoor Zinksalbe
Wirkstoffe: Miconazolnitrat und Zinkoxid
Anwendungsgebiete: zur Behandlung von Entzündungen der Haut und der Hautfalten, die von Hefen (Candida spp.) befallen sind.