Loceryl Nagellack gegen Nagelpilz: Inhalt, Dosierung, Anwendungshinweise und Nebenwirkungen

“Der Vorteil von Loceryl ist, dass er nur einmal pro Woche aufgetragen werden muss. Für die Frauen unter Euch könnte er zudem interessant sein, da man kosmetischen Nagellack über Loceryl verwenden kann.”

Apothekerin Melissa mit schwarzem Blazer und weißem Hintergrund.

Melissa, Apothekerin

Zuletzt aktualisiert: 28. Juni 2020

Loceryl ist ein wasserfester, antimykotischer Nagellack. Er wirkt bei Nagelpilz, der durch Dermatophyten, Hefe- oder Schimmelpilze verursacht wurde.

Der Wirkstoff ist Amorolfin.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt einer Packung

  • 5%iger wirkstoffhaltiger Nagellack (3ml oder 5ml)
  • Direkt-Applikator am Flaschendeckel
  • 30 Tupfer zum Reinigen
  • 30 Einmal-Nagelfeilen für die erkrankten Nägel

Wirkung

Der Wirkstoff Amorolfin schädigt die äußere Hülle, die sogenannte Zellmembran von Pilzen. Sie verliert einen Teil ihrer Funktion, unter anderem die Durchlässigkeit für Nährstoffe. Somit fängt die Zelle an zu hungern. Die Pilze werden dadurch in ihrem Wachstum und ihrer Vermehrung gehemmt und sterben durch zusätzliche Schädigung des Zellinneren direkt ab.

Dosierung

Loceryl wird einmal pro Woche auf den erkrankten Nagel aufgetragen.

Anwendungshinweise

Bevor der Nagellack aufgetragen wird, wird der erkrankte Teil des Nagels so gründlich wie möglich mit einer Einmalfeile (in der Packung enthalten) abgefeilt. Die Feile wird danach entsorgt.

Danach wird der Nagel mit einem Alkoholtupfer (in der Packung enthalten) gereinigt und entfettet.

Der Lack wird anschließend mit dem im Deckel der Flasche befestigten Applikator aufgetragen und für 10 Minuten angetrocknet. Danach kann mit einem kosmetischen Nagellack darüber lackiert werden. So können verfärbte oder brüchige Nägel gut versteckt werden.

Es muss darauf geachtet werden, dass der Applikator nicht den Flaschenhals berührt (d.h. nicht am Flaschenhals abstreifen). Danach wird der Applikator mit dem zuvor verwendeten Alkoholtupfer gereinigt. Es muss für jeden zu behandelnden Nagel neu in den Nagellack eingetaucht werden.

Vor der nächsten Behandlung muss der Nagel gegebenenfalls nachgefeilt und alte Lackreste mit einem Alkoholtupfer entfernt werden.

Wichtig ist, dass die Behandlung ununterbrochen bis zur vollständigen Abheilung erfolgt!

Die allgemeine Behandlungsdauer beträgt 6-12 Monate.

Wenn die Anwendung vergessen wurde, kann sie zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt fortgesetzt werden. (nicht mit der doppelten Menge)

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben abweichen, da sie der Arzt immer individuell abstimmt!

Kontraindikationen

  • Bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nur nach Absprache mit dem Arzt
  • Nicht bei Diabetikern
  • Nicht bei vorliegender Nagelbettentzündung
  • Nicht auf die Haut um den betroffenen Nagel herum auftragen

Nebenwirkungen

Nägel können sich verändern, z.B. in Form von Nagelverfärbungen oder brüchigen Nägeln. Das kann aber auch auf die Nagelmykose selbst zurückgeführt werden.

Schwangerschaft/ Stillzeit

Bisher sind keine oder nur wenige Daten zur Anwendung in Schwangerschaft oder Stillzeit bekannt. Deshalb empfehlen die Hersteller, den Lack nur nach ärztlicher Rücksprache anzuwenden.

Zurück zur Nagelpilzbehandlung.

Melissa
Melissa

Melissa ist eine approbierte Apothekerin. Ihre praktische Erfahrung nutzt sie um Euch hier weiterzuhelfen.