Lamisil Creme: Erfahrungen und Anwendung

Lamisil creme wirkt gegen verschiedene Pilze, unter anderem am Fuß.

Zuletzt aktualisiert: 04. April 2021

Die Lamisil Creme* ist ein beliebtes Mittel, das bei Fußpilz (med.: Tinea pedis) eingesetzt wird.

Der Wirkstoff Terbinafin soll den Pilz abtöten und die Infektion so heilen.

Durch die besondere Textur der Creme soll sie außerdem besonders gut für empfindliche, gereizte Haut geeignet sein.

Aber ist die Creme tatsächlich so gut, wie es versprochen wird?

Und wie sehen die Erfahrungsberichte von Kunden zur Lamisil Creme aus?

Das und mehr habe ich Euch auf dieser Seite zusammengefasst!

Inhaltsverzeichnis

Lamisil Creme: Erfahrungsbericht und Kundenbewertungen

(4,7 von 5)
4.7/5

Die Mehrzahl der Nutzer der Fußpilzcreme Lamisil waren sehr zufrieden mit der Wirkung gegen die Pilzinfektion.

Viele haben berichtet, dass bereits nach wenigen Anwendungen eine Besserung der Symptome eingetreten ist.

Die einmal tägliche Verwendung der Creme wurde ebenfalls als angenehm empfunden und viele Anwender waren ihre Beschwerden nach nur einer Woche los.

Auch Kunden mit empfindlicher Haut haben sehr positiv über die Creme berichtet.

Nur sehr wenige Nutzer waren mit der Wirkung der Creme gegen Fußpilz nicht zufrieden und würden das Produkt nicht weiterempfehlen.

Erfahrungen und Bewertungen zur Lamisil Creme lesen.

Vor- und Nachteile der Lamisil Creme

Vorteilszeichen: Haken

Nur einmal tägliche Anwendung

Vorteilszeichen: Haken

Kurze Anwendungsdauer (meist nur eine Woche)

Vorteilszeichen: Haken

Geeignet für empfindliche Haut

Vorteilszeichen: Haken

Linderung der Symptome meist schon nach der ersten Anwendung

Nachteilszeichen: Minus

Auftragen mit den Händen nötig

Nachteilszeichen: Minus

Nicht für Kindern unter 5 Jahren geeignet

Empfehlung der Apothekerin

"Die Lamisil Creme ist eine sehr gut verträgliche und wirksame Creme gegen Fußpilz mit vielen zufriedenen Nutzern!
Definitiv eine Empfehlung bei Fußpilz!"
Apothekerin Melissa Sörgel, freundlich lächelnd
Melissa Sörgel
Apothekerin

Lamisil Cream wirkt gegen verschiedene Pilze, unter anderem am Fuß.

Was ist Lamisil?

Die Lamisil Fußpilz-Creme ist ein häufig eingesetztes Mittel gegen Fußpilz. Sie enthält das Antimykotikum Terbinafin.

Der Wirkstoff bekämpft eine Infektion der Haut mit Pilzen. Dazu dringt er tief in die Hautschichten ein und hemmt dort die Vermehrung des Pilzes.

Dadurch wird der Pilz langsam abgetötet.

Neben Fußpilz hilft die antimykotische Creme auch gegen Leistenpilz und Ringelflechte.

Die Creme hilft nicht nur, den Pilz loszuwerden, sondern pflegt gleichzeitig trockene und beanspruchte Haut.

Dadurch, dass in der Creme kein Alkohol enthalten ist, ist sie außerdem besonders gut für gereizte Haut geeignet.

Die Textur zieht schnell ein, versorgt die betroffene Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit und schützt sie.

Lamisil ist nur zur äußerlichen Anwendung geeignet und sollte nicht im Mund angewendet werden.

Außerdem darf die Creme nicht in die Augen gelangen.

Inhalt einer Packung

Aufzählungszeichen

15 g oder 30 g Creme mit 1% Terbinafinhydrochlorid

Wirkung der Lamisil Creme

Der wirksame Inhaltsstoff der Lamisil Creme gegen Fußpilz ist das Terbinafinhydrochlorid.

Das Antimykotikum Terbinafin ist in einer 1%igen Konzentration in der Creme enthalten.

Es dringt nach dem Auftragen tief in die Hautschichten ein und verhindert eine Ausbreitung des Pilzes in der Haut.

Dadurch, dass die Vermehrung verhindert wird, stirbt der Pilz mit der Zeit ab und wird so bekämpft.

Die Wirkung der Creme hält auch nach der Behandlung noch weiter an und schützt so vor einer wiederkehrenden Infektion.

Dosierung

Bei Fußpilz zwischen den Zehen wird die Creme einmal täglich für eine Woche angewendet.

Bei Fußpilz an der Fußsohle ist eine einmal tägliche Behandlung über 4 Wochen nötig.

Lamisil Creme: Anwendung

1. Vor der Anwendung werden die befallene Hautstelle und die Hände gründlich gewaschen und gut abgetrocknet.

2. Danach Tube aufschrauben und Versiegelung mit dem Dorn in der Verschlusskappe durchstoßen.

3. Eine kleine Menge Creme auf den Finger geben anschließend dünn auf die befallene Hautstelle inkl. die umliegende Haut auftragen und leicht einreiben.

4. Nach dem Eincreme sollten die Hände gewaschen werden, da sie mit der infizierten Hautstelle in Kontakt waren.

5. Cremetube wieder fest verschließen.

"Falls die Pilzinfektion in einer Hautfalte ist (z.B. unter den Brüsten, zwischen den Fingern oder Zehen, in der Gesäßfalte oder zwischen den Oberschenkeln), kann die betroffene Stelle über Nacht mit einem Gazestreifen abgedeckt werden."
Apothekerin Melissa Sörgel, freundlich lächelnd
Melissa Sörgel
Apothekerin

Innerhalb weniger Tage sollte sich der Hautzustand verbessern. Bis jedoch die geschädigte Haut vollständig geheilt ist, können bis zu vier Wochen vergehen.

Kontraindikationen

Kinder unter 5 Jahren

Allergie gegen einen der Inhaltsstoffe

Nebenwirkungen der Fußpilz-Creme Lamisil

Gelegentlich kann es zu allergischen Reaktionen mit Juckreiz oder Hautausschlag kommen.

Daneben kann es zur Abschuppung der Haut kommen und die Haut kann sich röten und brennen.

Schwangerschaft/ Stillzeit

In der Schwangerschaft sollte die Lamisil Creme nicht angewendet werden, außer es ist absolut notwendig.

Diese Notwendigkeit ist vor der Behandlung jedoch unbedingt mit dem Frauenarzt abzusprechen!

Auch während der Stillzeit sollte die Lamisil Creme nicht angewendet werden, da Kleinkinder und Säuglinge nicht in Kontakt mit der Creme kommen dürfen.

Fazit zu Lamisil gegen Fußpilz

Die Lamisil Creme gegen Fußpilz ist eine wirksame Methode zur Bekämpfung einer Pilzinfektion an den Füßen.

Dadurch, dass die Creme keinen Alkohol enthält, ist sie besonders für empfindliche, gereizte Haut geeignet.

Daneben pflegt sie bei der Anwendung die betroffenen Hautstellen und spendet Feuchtigkeit.

Viele Kunden waren sowohl mit der Wirkung als auch mit der Anwendung der Lamisil Creme zufrieden und würde das Produkt weiterempfehlen.

Lamisil Cream wirkt gegen verschiedene Pilze, unter anderem am Fuß.

Um vor Fälschungen geschützt zu sein, empfehle ich Euch das Produkt bei einer sicheren, TÜV-zertifizierten Apotheke zu bestellen.
Autorin: Apothekerin Melissa Sörgel
Autorin: Apothekerin Melissa Sörgel

Mein Name ist Melissa und ich bin seit 2016 approbierte Apothekerin.

Von 2011-2015 habe ich Pharmazie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg studiert.

Danach habe ich mehrere Jahre in Apotheken gearbeitet und tausende Kunden beraten.

Meine Erfahrungen möchte ich gerne mit Euch teilen.

Hier geht's zum LinkedIn-Profil!


*Pflichtangaben:

Lamisil Creme
Wirkstoff: Terbinafinhydrochlorid
Anwendungsgebiete: Pilzinfektionen der Haut, wie z.B. Fußpilz (Athletenfuß, Sportlerfuß = Tinea pedis; einschließlich der Behandlung eines freigelegten Nagelbettes z.B. in Folge einer keratolytischen Nagelpilztherapie); Hautpilzerkrankungen an den Oberschenkeln und am Körper (Tinea corporis); Hautpilzerkrankungen in der Leistengegend (Tinea cruris); Hautcandidose; Kleienpilzflechte (Pityriasis versicolor), die durch Dermatophyten, Hefen oder andere Pilze (Pityrosporum orbiculare/Malassezia furfur) verursacht werden
Warnhinweis: Enthält Cetylalkohol und Stearylalkohol.