Fußpilz-Sprays und Lösungen: Wie wirken sie?

Sprays gegen Fußpilz

Zuletzt aktualisiert: 19. Juli 2021

Fußpilz ist ein leidiges Thema und viele Betroffene würden die Erkrankung gerne einfach in Socken und Schuhen verstecken.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie man Fußpilz behandeln kann.

Aber was sind die Vor- oder Nachteile eines Fußpilzsprays oder einer Fußpilzlösung?

Diese Frage und alles weitere Wissenswerte erkläre ich Euch hier!

Diese Seite enthält sogenannte Affiliate-Links, die mit Sternchen (*) gekennzeichnet sind. Wenn Ihr auf einen Affiliate-Link klickt und über diesen Link einkauft, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. So kann sich diese Webseite finanzieren. Für Euch verändert sich der Preis nicht.

Die bereitgestellten Informationen ersetzen nicht die professionelle Beratung und Behandlung durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenen Diagnose verwendet werden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Inhaltsverzeichnis

Wann wird Fußpilz mit einem Spray oder einer Lösung behandelt?

Man kann zahlreiche antimykotische Arzneimittel kaufen, die Fußpilz bekämpfen. Sprays und Lösungen eignen sich für nässenden Fußpilz.

Das Gute an dieser Darreichungsform ist, dass durch die Anwendung eine Ausbreitung des Pilzes zu den Nägeln verhindert wird.

Außerdem muss man bei Verwendung eines Sprays die infizierte Stelle nicht direkt mit den Fingern bzw. Händen berühren. Man vermeidet dadurch, den Krankheitserreger an andere Hautstellen zu übertragen.

Spray, hilft es wirklich gegen eine Pilzinfektion?
Gibt es wirksame Sprays gegen eine Pilzinfektion? (Quelle: mohamed Hassan – pixabay.com)

Der Erreger von Nagel- bzw. Fußpilz kann leicht auf abgestorbenen Hautschuppen des Menschen überleben und somit in den Schuhen lauern und zu einer erneuten Ansteckung führen.

Aus diesem Grund gibt es Sprays, die zur Desinfektion von Schuhen entwickelt wurden.

Im Folgenden werden diese drei Arten von Sprays vorgestellt:

Aufzählungszeichen

Antimykotische Sprays

Aufzählungszeichen

Sprays zur Desinfektion von Füßen und Schuhen

Aufzählungszeichen

Sprays mit natürlichen Inhaltsstoffen

Antimykotische Sprays gegen Fußpilz

Die pilzabtötenden Sprays haben den Vorteil, dass sie auf die infizierte Stelle aufgetragen werden können, ohne die ansteckende Hautstelle mit den Fingern bzw. Händen zu berühren.

Zudem sind sie für Personen geeignet, die aufgrund ihrer eingeschränkten Mobilität schlecht an ihre Füße kommen.

Canesten Extra Spray

Anwendung: Einmal täglich, am besten abends, 1-2 Sprühstöße (für eine handtellergroße Fläche) aufsprühen und einreiben.

Behandlungsdauer: 3 Wochen

Wirkstoff: Bifonazol

Seht Euch meine Seite zum Canesten Extra Spray an.

Lamisil Spray

Applikation: 1x täglich auf die saubere, trockene, betroffene Hautpartie aufsprühen.

Behandlungsdauer: 1 Woche

Wirkstoff: Terbinafin

Seht Euch die Seite zum Lamisil Spray an.

Mykosert Fußpilz Spray

Anwendung: 1-2x täglich mehrere Sprühstöße dünn auf die betroffenen und umgebenden Hautstellen auftragen. Der Sprühabstand sollte etwa 15 cm betragen.

Behandlungsdauer: 4-6 Wochen

Wirkstoff: Sertaconazol

Vor- und Nachteile und weitere Informationen zum Produkt: Mykosert Spray.

Fungizid ratiopharm Pumpspray

Anwendung: Zweimal täglich dünn auf die zu behandelnden Stellen aufsprühen.

Behandlungsdauer: Mindestens 4 Wochen. Die Anwendung soll nach Abklingen der Symptome noch 2 Wochen fortgesetzt werden.

Wirkstoff: Clotrimazol

Ich habe Euch eine separate Seite mit Vor- und Nachteilen vom Fungizid Spray erstellt.

Spray zur Desinfektion von Füßen und Schuhen

Wenn man anfällig für Pilzerkrankungen ist oder eine Fußpilzbehandlung erfolgreich beendet hat, kann man sich zukünftig effektiv vor Infektionen schützen.

Aber auch vor und nach einem Besuch an öffentlichen Orten wie im Schwimmbad oder der Sauna können diese Schutzmaßnahmen getroffen werden. Dort lauern die Erreger gerne auf Böden in Umkleidekabinen oder Duschen.

Daneben macht eine Extra-Behandlung der Schuhe und Füße auch während einer Fußpilzbehandlung Sinn, damit man sich nicht erneut an eigenen infizierten Hautschuppen ansteckt!

Pilzsporen können mehrere Wochen auf Hautschuppen in Schuhen und auf Böden überleben! Daher ist die Prophylaxe mit verschiedenen Sprays sinnvoll.

Man kann entweder direkt die Füße desinfizieren und schützen oder Schuhe und Böden entkeimen. Am effektivsten ist die Prävention, wenn beides durchgeführt wird.

Im Folgenden stelle ich Euch die beliebtesten Produkte zur Fußdesinfektion und Schuh- und Bodenentkeimung vor:

Zur Desinfektion kann die Sagrotan med Sprühdesinfektion verwendet werden.

So sind sowohl die Füße als auch Schuhe und Flächen desinfiziert und das bietet den optimalen Schutz vor Pilzerregern.

Sagrotan med Sprühdesinfektion*

Sagrotan med Sprühdesinfektion 250ml

Wirkstoffe: 100 g Desinfektionslösung enthalten 85,0 g Ethanol.

Anwendung: Nur bei intakter Haut anwenden!

Das Spray wird bei Bedarf bis zur vollständigen Benetzung aufgesprüht.

Bei der Hautdesinfektion sollte das Spray 1,5 Minuten trocknen, bei Flächen 15 Minuten.

Für Haut und Oberflächen geeignet.

CanesProtect Spray*

Canesprotect Fußspray 150 ml

Wirkstoffe: Decylenglycol (antimikrobiell), Aluminium (Schweißhemmer/Antitranspirant)

Beschreibung: Schweißhemmendes, antimikrobielles Spray für Füße, die zu Nagelpilz oder Fußpilz neigen.

Durch die Inhaltsstoffe werden die Füße vor Mikroorganismen geschützt und Fußgeruch minimiert.

Anwendung: Am besten morgens auf die sauberen, trockenen Füße geben.

Das Spray wird aus 15 cm Entfernung gleichmäßig auf die Füße, Fußsohlen und zwischen die Zehen gesprüht.

Myfungar Spray*

myfungar schuhspray zur desinfektion

Wirkstoffe: Didecyldimethylammoniumchlorid, Polihexanid, Ethanol, Lavendelöl

Beschreibung: Das Spray wird zur Schuhdesinfektion bei Nagel- und Fußpilz eingesetzt.

Anwendung: 5 bis 7 Sprühstöße in den Innenraum der Schuhe sprühen.

Danach sollte es für mindestens 10 Minuten einwirken. Wichtig ist eine regelmäßige Anwendung!

Schollmed Anti-Pilz Schuh-Spray*

schollmed antipilz schuhspray

Wirkstoffe: Alkyl (C12-16), Dimethylbenzylammoniumchlorid, Didecyldimethylammoniumchlorid 

Beschreibung: Schuhdesinfektionsspray zur hygienischen Pflege der Innenseite der Schuhe.

Anwendung: Spray aufrecht halten und 2-3x in die Schuhe sprühen. Danach trocknen lassen, bevor die Schuhe getragen werden.

Excilor 3in1 Schutzspray*

excilor-3-in-1-schutzspray

Wirkstoffe: Ascorbylphosphat, Chlorhexidin, Dimethylether, Ethanol, Glycerol, Milchsäure, Panthenol, Piroctonolamin Pyridoxin, Shikimisäure, Xylitol

Beschreibung: Spray für einen Schutz vor Nagelpilz, Fußpilz und Dornwarzen.

Das Spray bildet durch die InvisiBlock Technology eine feindliche Oberfläche für die mikrobielle Ausbreitung.

Anwendung: Bei Bedarf dünne Schicht der farblosen Lösung auf die Füße, Fußsohlen und Zehen aufsprühen und trocknen lassen.

Für Kinder ab 2 Jahren und für Diabetiker geeignet.

Alternative Medizin: Natürliche Sprays zur Behandlung und Vorbeugung

Wer rein natürliche Inhaltsstoffe gegen Fußpilz und Nagelpilz möchte, kann diese beiden Produkte einsetzen:

1. Fungustan Spray* zur Behandlung von Fußpilz

Fungustan Spray gegen Fußpilz

Inhaltsstoffe: Lösung mit Urea, Rizinusöl, Rosenwasser und D-Panthenol

Anwendung: Das Spray wird 2x täglich, am besten morgens und abends, in einem Abstand von 10 bis 15 cm auf die entsprechenden Stellen an den Füßen aufgesprüht.

2. Casida Fußspray BioFit* zur Vorbeugung von Tinea pedis

Fuspray Bio Fit Pflanzlich.jpg

Wirkstoffe: Teebaum-, Thymian-, Eukalyptus- und Pfefferminzöl

Anwendung: Spray bei Bedarf in die Schuhe und auf die Füße aufsprühen und trocknen lassen.

Um einen optimalen Schutz zu erhalten, sollte das Spray täglich angewendet werden.

Lösungen gegen Fußpilz

Eine Lösung gegen Fußpilz kann bei nässenden Hautstellen zwischen den Zehen eingesetzt werden.
 
Häufig ist die konsequente Anwendung der Präparate ein Problem vieler Patienten. Die regelmäßige Behandlung wird oft vergessen.
 
Hierbei kann jedoch Abhilfe geschaffen werden: Die Lamisil Once Lösung ist sehr praktisch, da sie nur einmalig angewendet werden muss!

Lamisil Once Lösung

Lamisil once gegen Fußpilz ist ein sehr hilfreiches Produkt.

 

WirkstoffTerbinafin

Applikation: Lösung wird einmalig auf beide saubere, trockene Füße und in den Zehenzwischenräumen aufgetragen.

Das Mittel benötigt ein bis zwei Minuten zum Einziehen, dann können Socken und Schuhe angezogen werden.

Behandlungsdauer: Einmalige Behandlung

Mehr Informationen, Vor- und Nachteile findet Ihr hier: Lamisil Once Erfahrung.

Bifon Lösung

Bifon Lösung gegen Fusspilz ist ein Antimykotikum.

 

Wirkstoff: Bifonazol

Einsatz: Die Lösung einmal täglich, am besten abends auf die betroffenen Hautstellen tropfen und einreiben.

Meistens genügen wenige Tropfen (ca. drei Tropfen) für eine handtellergroße Fläche.

Behandlungsdauer: Drei Wochen

Vor- und Nachteile von Sprays und Lösungen gegen Fußpilz

Vorteilszeichen: Haken

Geeignet für Personen mit einer eingeschränkten Mobilität (Spray)

Vorteilszeichen: Haken

Komfortable Anwendung (Spray)

Vorteilszeichen: Haken

Für nässende Hautstellen geeignet

Vorteilszeichen: Haken

Allgemein gute Verträglichkeit

Vorteilszeichen: Haken

Lokale Wirkung

Nachteilszeichen: Minus

Nicht für empfindliche, trockene Haut geeignet

Nachteilszeichen: Minus

Nicht bei eingerissener Haut mit Wunde anwendbar

Nachteilszeichen: Minus

Tägliche Anwendung nötig (außer Lamisil Once)

Fazit: Sprays und Lösungen gegen Tinea pedis

Fußpilz, der sich mit nässender Haut zeigt, kann mit der Lamisil Once Lösung behandelt werden. 

Sie hat den Vorteil, dass sie nur einmalig angewendet werden muss, wohingegen die Fußpilz-Sprays und andere Lösungen mehrere Wochen Anwendung benötigen.

Lamisil once gegen Fußpilz ist ein sehr hilfreiches Produkt. 

Der Wirkstoff dringt bis zu 4 Tage lang in die tieferen Hautschichten der Füße ein.

Durch diesen Depoteffekt reichert sich der Wirkstoff Terbinafin besonders an. Die Wirkung hält bis zu 13 Tage an und kämpft so gegen den Erreger.

Leider ist Fußpilz sehr hartnäckig und kann auch nach der Behandlung noch bestehen.

Wenn die Infektion nach der Therapie noch vorhanden ist, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Neben der Behandlung mit Antimykotika ist eine Desinfektion der Schuhe und Böden zu Hause während einer Fußpilzbehandlung mehr als sinnvoll, z.B. mit der Sagrotan med Sprühdesinfektion.

Sagrotan med Sprühdesinfektion 250ml