Wie schnell wachsen Fingernägel? Tipps und Hausmittel

You are currently viewing Wie schnell wachsen Fingernägel? Tipps und Hausmittel
Wie schnell wachsen unsere Fingernägel wirklich? Und wie kann das Wachstum beschleunigt werden? (Quelle: Sharon McCutcheon - unsplash.com)
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Zuletzt aktualisiert: 06. September 2021

Fingernägel werden häufig als Aushängeschild des Körpers gesehen und stehen bei vielen Menschen für Hygiene und Wohlstand.

Durch winzige Blutgefäße unter dem Nagelbett werden die Nägel durchblutet, wodurch sie wachsen können und eine rosa Farbe haben.

Wer kurze, brüchige, ungepflegte Nägel hat, fühlt sich schnell unwohl und versteckt die Hände gerne in den Hosentaschen oder unter langer Kleidung.

Das kann im schlimmsten Fall sogar zu sozialem Rückzug führen!

Aber was sind Fingernägel eigentlich?

Wie schnell wachsen sie und wie kann das Wachstum der Nägel beschleunigt werden?

Das und weitere Fakten zu Fingernägeln erfahrt Ihr hier! 

OTC Beratung gibt einen Überblick zu sämtlichen Pilzerkrankungen, u.a. der Nägel und der richtigen Behandlung!

Inhaltsverzeichnis

Was sind Fingernägel und welche Funktion haben sie?

Fingernägel sind hauptsächlich aus Keratin bestehende Platten, die vor allem als Schutz der Fingerkuppen dienen.

Die Kuppen sind mit tausenden von Nervenenden durchzogen und daher sehr empfindlich. Dadurch haben wir einen sehr ausgeprägten Tastsinn in den Fingern.

Nägel dienen außerdem als Kratz-Instrumente und unterstützen die Greiffunktion.

Ein Fingernagel ist ca. 0,75 mm dick und ist fest mit dem Nagelbett verwachsen.

Die Oberfläche des Nagels ist leicht gewölbt und glatt. Der sichtbare Teil des Nagels (=Nagelplatte) entspringt aus der Nagelwurzel, die sehr empfindlich ist.

Wie groß und wie breit ein Nagel wächst, ist abhängig von den Genen.

Fingernägel-Wachstum: So schnell wachsen die Nägel

Fingernägel Wachstum beschleunigen, Nägel der Finger mit hellem Nagellack
Fingernägel wachsen ca. 0,1 mm am Tag. (Quelle: Nick Karvounis - unsplash.com)

Wenn die Nagelzellen, die aus der Nagelwurzel entspringen, verhornen, schiebt sich die Nagelplatte nach vorne in Richtung Fingerkuppe.

Die oberste Schicht der Nagelplatte besteht aus Keratin, das am robustesten ist und somit den Nagel schützt.

Wie schnell ein Fingernagel wächst, ist von Mensch zu Mensch verschieden.

Im Durchschnitt wachsen unsere Nägel an den Händen ungefähr 0,5 – 1,0 mm in der Woche. Bis sich ein Fingernagel vollständig erneuert hat, können über 3 Monate vergehen.

An den Füßen dauert dieses Wachstum noch deutlich länger, und zwar bis zu 12 Monate!

Wenn die Nagelwurzel (=Nagelmatrix) verletzt ist, kann das Nagelwachstum gestört sein. So kann es zu Missbildungen oder einem stark verzögerten Nagelwachstum kommen.

Ein weiterer Punkt ist, dass sich die Wachstumsgeschwindigkeit zwischen den einzelnen Fingern unterscheidet. Dabei wächst der Nagel des Mittelfingers schneller als der Daumennagel und der Nagel am kleinen Finger.

Mit zunehmendem Alter verringert sich die Wuchsgeschwindigkeit der Nägel nach und nach.

Auch die Jahreszeit hat Einfluss auf die Wachstumsgeschwindigkeit. Im Winter verlangsamt die Kälte das Wachstum der Nägel.

Warum wachsen Fingernägel doppelt so schnell wie Fußnägel?

Fingernägel wachsen mehr als doppelt so schnell wie Fußnägel, weil die Finger deutlich stärker durchblutet werden, als die Zehen.

Außerdem sind unsere Hände viel häufiger der Sonne ausgesetzt, wodurch die Nägel schneller wachsen können.

Ein weiterer Grund ist, dass Feuchtigkeit das Wachstum der Nägel beschleunigt. Füße stecken meistens in Socken und engen Schuhen und der sich bildende Schweiß trocknet die Fußhaut aus.

Dadurch wird das Nagelwachstum verlangsamt.

Hier sind die Gründe nochmal für Euch zusammengefasst:

Frau barfuß im Sand
Fingernägel wachsen mehr als doppelt so schnell wie Fußnägel! (Quelle: Jonathan Zerger - unsplash.com)

Bessere Durchblutung der Finger

Hände sind mehr dem UV-Licht der Sonne ausgesetzt

Fußhaut trockener als Haut der Hände

Dieser Aspekt ist vor allem relevant bei Nagelerkrankungen wie z.B. Nagelpilz. Die Fußnägel sind deutlich anfälliger für Pilzinfektionen, da die Füße schlechter durchblutet werden.

Leider dauert es bei den Zehen jedoch bis zu 12 Monate, bis ein von Nagelpilz befallener Nagel vollständig neu nachgewachsen ist.

So lange geht dann auch die Nagelpilztherapie, die unbedingt konsequent durchgeführt werden muss, da der Pilz sonst nicht vollständig abgetötet wird und wiederkommt.

Wachsen Fingernägel schnell wegen der Schilddrüse?

Ja, die Schilddrüse ist mit für das Wachstum verantwortlich. Fingernägel wachsen bei einer Schilddrüsenfehlfunktion schneller!

Wer an einer Schilddrüsenüberfunktion leidet, wird nicht nur einen Gewichtsverlust bemerken. Wenn die Schilddrüse in ihrer Funktion gestört ist, kann das zu schnell wachsenden Fingernägeln führen.

Weitere Symptome einer Schilddrüsenüberfunktion sind schnelle Reizbarkeit, schneller Herzschlag, Schwäche, Haarausfall und starke Schweißbildung.

Wenn Ihr ungewöhnliche Symptome bemerken solltet, ist es immer besser, einen Arzt um Rat zu fragen.

Dieser kann die Funktion der Schilddrüse untersuchen und so eventuelle Fehlfunktionen medikamentös behandeln.

Mit diesen 6 Tipps kann man das Fingernägel-Wachstum beschleunigen!

Wenn Ihr das Wachstum Eurer Fingernägel beschleunigen wollt, gibt es ein paar einfache Tipps, die Wunder bewirken!

1. Fingernägel feilen statt schneiden

Die Fingernägel sollten nicht mit einer Nagelschere oder einem Nagelknipser gekürzt werden. Durch diese groben Kürzungsmethoden können die Nägel schnell am Rand einreißen.

Besser ist es, sie regelmäßig mit einer Glasnagelfeile oder einer Sandblattfeile kürzer zu feilen. Außerdem ist darauf zu achten, dass man immer nur in eine Richtung feilt. So werden ebenfalls Einrisse in die Nagelplatte vermieden.

Metallfeilen sind nicht so gut geeignet, da sie die Nägel nicht abrunden und somit ebenfalls zu Rissen in der Nagelplatte führen können.

2. Gesunde Ernährung

Gemüsekorb, richtige Ernährung fördert gesundes Nagelwachstum
Die richtige Ernährung unterstützt ein gesundes Nagelwachstum. (Quelle: congerdesign - pixabay.com)

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist wichtig, damit sowohl die Finger- als auch die Fußnägel richtig wachsen können.

Hierbei sollte besonders auf genug Obst und Gemüse geachtet werden.

Außerdem sind Lebensmittel mit einem hohen Eisenwert förderlich für das Nagelwachstum.

Hierzu gehören z.B. Bohnen, Erbsen, Rote Beete oder Fleisch. Daneben helfen auch Nahrungsmittel mit Calcium, wie z.B. Milch oder Käse.

Die Vitamine A, B, C, D und H beugen ebenfalls spröden Nägel vor.

Folsäure und Omega-3-Fettsäuren sorgen für flexible und starke Nägel und helfen dabei, dass die Nagelplatte nicht trocken wird.

3. Richtige Nagelpflege

Die richtige Nagelpflege wirkt wahre Wunder. Dafür sollten die Fingernägel und die umliegende Nagelhaut regelmäßig eingeölt werden.

Dazu wird das Nagelöl großzügig aufgetragen. Es sollte ein paar Minuten einwirken, bevor das überschüssige Öl mit einem Tuch abgetragen werden kann.

Das Öl macht Nägel und Haut geschmeidig und spendet Feuchtigkeit. So sind die Nägel vor Einrissen geschützt.

Wenn ihr Probleme mit instabilen Nägeln habt, könnt ihr diese mit einem Nagelhärter härten.

4. Nur pflegenden Lack verwenden

Kosmetische Lacke greifen mit der Zeit die Nagelplatte an.

Die Folgen sind Rillen in der Nagelplatte, spröde, trockene Nägel und Fingernägel, die leicht einreißen und dauerhaft kurz bleiben.

Um dieses Szenario zu verhindern, helfen pflegende Lacke mit Vitaminen, die die Nagelplatte sogar stärken.

Bevor ein kosmetischer Lack verwendet wird, sollte immer ein schonender Unterlack aufgetragen werden!

5. Niemals Nägel kauen

Wer sich lange, schöne, feste Nägel wünscht, für den ist das Kauen an den Nägeln ein absolutes Tabu!

Natürlich ist es manchmal nicht einfach, die Zähne von den Fingernägeln zu lassen. Vor allem, wenn man viel gestresst oder nervös ist, wandern die Hände schnell zum Mund.

Um das zu verhindern, gibt es bitter schmeckende Lösungen, die auf die Nägel aufgetragen werden.

Durch den bitteren Geschmack wird man immer daran erinnert, wann der Finger im Mund landet und so kommt es erst gar nicht zum Kauen an den Nägeln.

6. Nägel vor äußeren Einflüssen schützen

Wenn man für den Hausputz chemische Mittel verwendet, können diese die Nagelplatten angreifen und die Nägel spröde und brüchig machen.

Dafür gibt es geeignete Putzhandschuhe, die sowohl die Nägel als auch die Haut der Hände vor den chemischen Mitteln schützen.

Fingernägel-Wachstum fördern: Diese Hausmittel helfen!

Olivenöl

Kokosöl

Leinöl

Zitronensaft

Orangensaft

Olivenöl

Das Öl der Olive ist besonders gut für unsere Nägel.

Die Fingernägel werden mit viel Feuchtigkeit versorgt und die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe stärken die Nagelplatte zusätzlich.

Ein- bis zweimal die Woche ein Handbad mit Olivenöl genügt, um die Nägel schnell wachsen zu lassen!

Dafür wird ein EL Öl in eine kleine Schale mit lauwarmem Wasser gegeben und die Hände für 10 Minuten darin gebadet.

Um die beste Wirkung zu erzielen, können Rückstände nach dem Bad in die Finger und um die Nägel einmassiert werden.

Kokosöl

Kokosöl ist ideal zur Stärkung der Fingernägel. Das Öl enthält wertvolle Inhaltsstoffe.

Es ist reich an Vitaminen und Mineralien, die den Nägeln die beste Pflege bieten.

Die gesättigten Fettstoffe spenden viel Feuchtigkeit.

Kokosnussöl gegen Fußpilz ist sehr beliebt.
Kokosöl enthält wertvolle Stoffe, die fördernd für das Nagelwachstum wirken. (Quelle: Zozz_ - pixabay.com)

Das Kokosöl wird zwei- bis dreimal die Woche in die Finger einmassiert. Das sollte am besten Abends erfolgen, sodass das Öl über Nacht gut in die Haut einziehen kann.

Tipp: Verwendet natives Kokosöl. Das ist natürlicher als behandelte Kokosöle und enthält somit noch alle seine positiven Eigenschaften.

Leinöl

Leinsamen enthalten ebenfalls wertvolle Nährstoffe, die für das Nagelwachstum förderlich sind. Die Omega-3-Fettsäuren, Magnesium, Zink und Vitamine helfen den Nägeln, schneller zu wachsen.

Dafür wird etwas Leinöl auf die Nägel und die umliegende Nagelhaut aufgetragen. Das Öl sollte 5 Minuten einziehen, bevor die Reste einmassiert werden können.

Tipp: Tragt das Öl zweimal wöchentlich abends vor dem Schlafengehen auf. Baumwollhandschuhe können über Nacht übergezogen werden. So zieht das Öl optimal in die Haut ein und spendet maximale Feuchtigkeit.

Zitronensaft

Zitronensaft hilft den Nägeln, gesund und stark zu wachsen. Das enthaltene Vitamin C ist ein wichtiger Bestandteil für das Wachstum der Fingernägel.

Ein Esslöffel Zitronensaft (am besten frisch gepresst) mit etwas Öl (z.B. Olivenöl) vermischen und auf die Fingernägel auftragen.

Die Finger sollten täglich 10 Minuten in dem Gemisch gebadet werden.

Orangensaft

Orange aufgeschnitten auf dem Tisch
Orangensaft hilft ebenfalls beim Wachstum der Nägel. (Quelle: Mae Mu - unsplash.com)

Orangensaft enthält, genauso wie Zitronensaft, das wertvolle Vitamin C.

Dieses Vitamin ist sehr wichtig für ein gutes Nagelwachstum und fördert die Produktion von Kollagen.

Da die Nägel hauptsächlich aus Kollagen bestehen, ist es perfekt für die Beschleunigung des Wachstums.

Frisch gepresster Orangensaft in eine Schüssel geben und die Finger für 10 Minuten baden.

Danach Hände mit Wasser abwaschen und mit Olivenöl, Kokosöl oder Leinöl einreiben.

Dieses Vorgehen zweimal wöchentlich wiederholen und Ihr werdet einen Unterschied im Nagelwachstum bemerken.

Autorin: Melissa Sörgel
Autorin: Melissa Sörgel

Mein Name ist Melissa und ich bin seit 2016 approbierte Apothekerin.

Von 2011-2015 habe ich Pharmazie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg studiert.

Danach habe ich mehrere Jahre in Apotheken gearbeitet und tausende Kunden beraten.

Hier geht's zum LinkedIn-Profil!


Quellenverzeichnis: 

1. Br Med J., Nail growth, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1612979/

2. Michael W. Cashman, Steven Brett Sloan, Nutrition and nail disease, https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20620759/

Schreibe einen Kommentar