Nagelpilz an den Füßen und den Händen effektiv vorbeugen

Füße im Pool und im Hintergrund sieht man Berge.
Vorsorge ist die beste Medizin. (Quelle: Pexels/Matt Hardy)

Zuletzt aktualisiert: 13. Juli 2020

Nagelpilz ist eine lästige Infektion mit langwieriger Behandlung. Sie ist nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern kann unbehandelt langfristige Folgen haben.

Deshalb sollte man vor allem, wenn man schon einmal an der Erkrankung gelitten hat, im Alltag auf einige Punkte achten. So kann einem Nagelpilz effektiv vorgebeugt werden.

Die 10 besten Tipps zur Vorbeugung von Nagelpilz

“Wenn Ihr diese 10 Tipps befolgt, verringert Ihr das Risiko überhaupt erst an Nagelpilz zu erkranken oder wieder an Nagelpilz zu leiden!

Apothekerin Melissa mit schwarzem Blazer und weißem Hintergrund.

Melissa, Apothekerin

Tipp 1: Schuhe

Atmungsaktive Schuhe aus z.B. echtem Leder sind ideal, um Schweiß und damit gebildete Feuchtigkeit und Wärme im Schuh zu vermeiden. Dadurch verschlechtert man die idealen Lebensbedingungen von Pilzen (feucht-warmes Milieu).

Außerdem sollten die Schuhe bequem sein und nicht drücken. Ansonsten kann es zu kleinen Verletzungen, verursacht durch Druckstellen, kommen in denen sich der Pilz anlagern kann.

Nach dem Sport sollte das Schuhpaar mindestens 24 Stunden trocknen. Am besten man wechselt sich mit den Schuhen ab, wenn man ein zweites Paar besitzt.

Tipp 2: Socken

Socken aus reiner Baumwolle sind atmungsaktiv und helfen in Kombination mit den richtigen Schuhen, dass die Füße trocken bleiben. Am besten keine Kunstfasersocken aus z.B. Nylon oder Polyester verwenden.

Ein weiterer Vorteil von Baumwollsocken ist, dass man sie heiß waschen kann und dadurch die Pilzsporen abgetötet werden.

Tipp 3: Handtücher

Man sollte immer sein eigenes Handtuch verwenden. Wenn z.B. ein Familienmitglied an Fuß- oder Nagelpilz erkrankt ist, kann man sich über die Benutzung des gleichen Handtuchs anstecken.

Tipp 4: Öffentliche Einrichtungen

In öffentlichen Einrichtungen wie Schwimmbädern oder Saunen, aber auch in Hotelzimmern, sollte man nicht barfuß gehen! In diesen Bereichen ist die Ansteckungsgefahr besonders groß. Am besten greift man auf seine eigenen Badeschuhe oder Flip Flops zurück.

Tipp 5: Nagelpflege

Person schneidet sich die Fingernägel. Bei der Nagelpflege ist Vorsicht geboten.
Häufig wird bei fehlerhafter Nagelpflege der Nagel verletzt. (Quelle: Monet – stock.adobe.com)
Bei der Nagelpflege sollte immer ein eigenes Nagelpflege-Set verwendet werden. Schere, Nagelklipser oder Feile nicht mit anderen teilen!

Zusätzlich kann bei spröden und brüchigen, aber nicht pilzbefallenen Nägeln der aufbauende Nagellack Sililevo verwendet werden. Er stärkt die Nägel und fördert das Nagelwachstum. Außerdem sorgt er für einen ausreichenden Wasserhaushalt im Nagel.

sililevo nagellack kann bei brüchigen Nägeln verwendet werden

Tipp 6: Hygienespüler

Um vorhandenen Pilzsporen in der Wäsche abzutöten, braucht es hohe Temperaturen beim Waschen. Wenn das aber bei bestimmter Kleidung nicht möglich ist, kann ein Wäschespüler verwendet werden.

Zum Beispiel hilft der Canesten Hygiene Wäschespüler schon bei Waschtemperaturen ab 20°C! Man schüttet dafür 4-6 Verschlusskappen in das Weichspülerfach der Waschmaschine.

Tipp 7: Desinfektionsspray

Schuhe sollten regelmäßig mit pilzabtötenden Sprays desinfiziert werden. Ein Beispiel dafür ist das Myfungar Schuhspray.

myfungar schuhspray zur desinfektion von schuhen, hilft um den Erreger von Krankheiten zu eliminieren.

Tipp 8: Nach dem Duschen

Nach dem Duschen muss darauf geachtet werden, dass man die Füße gründlich abtrocknet. Das bedeutet auch in den Zehenzwischenräumen. Wenn man diesen Bereich nicht richtig erreicht, kann auch mit einem Föhn Abhilfe geschaffen werden.

Tipp 9: Fußpilz behandeln

Wie schon auf unserer Seite zu Nagelpilz Ursachen beschrieben, kann sich ein unbehandelter Fußpilz auf die Nägel ausweiten und zu Nagelpilz führen. Deshalb sollte man Fußpilz so schnell wie möglich behandeln. Meine Empfehlung ist Lamisil Once. Schaut euch unsere Seite zum Thema Fußpilz an, um noch mehr zu erfahren!

Tipp 10: Regelmäßige Kontrolle und Pflege

Arzt untersucht Fuß von Frau auf Nagelpilz und Fusspilz
Das Erkennen von Nagelpilz ist der erste Schritt. (Quelle: kasto – stock.adobe.com)

Die Füße sollten regelmäßig auf Fuß- oder Nagelpilz kontrolliert werden. Außerdem hilft das kontinuierliche Schneiden und Kurzhalten der Nägel. Das senkt das Verletzungsrisiko und somit das leichte Eindringen der Pilze in die Wunde.1

Was kann man tun, wenn man bereits an Nagelpilz leidet? Diese Frage beantworten wir detailliert auf unserer Seite Nagelpilz Behandlung.

Hier geht es zurück zu den allgemeinen Informationen zu Nagelmykose.

Melissa

Melissa

Melissa ist eine approbierte Apothekerin. Ihre praktische Erfahrung nutzt sie um Euch hier weiterzuhelfen.


Quellenverzeichnis:

1. Maria Pues, Nagelpilz: Häufig und Hartnäckig, https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-342013/haeufig-und-hartnaeckig/