Excilor Lösung gegen Nagelpilz: Inhalt, Dosierung, Anwendungshinweise und Nebenwirkungen

“Die Lösung aus Essigsäure und Milchsäureethylester dringt tief in den Nagel ein und schafft so ein saures, unfreundliches Milieu. Dadurch soll die Ausbreitung des Pilzes gestoppt werden. Allerdings enthält der die Lösung kein pilzabtötendes Mittel.”

Apothekerin Melissa mit schwarzem Blazer und weißem Hintergrund.

Melissa, Apothekerin

Zuletzt aktualisiert: 04. Juli 2020

Excilor ist eine alternative Therapie zur Behandlung von Nagelpilz. Es enthält keinen antimykotischen Wirkstoff. Eine Wirksamkeit ist nicht gegen alle Arten des Nagelpilzerregers.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt einer Packung

  • 3,3ml Lösung mit Essigsäure (33%) und Milchsäureethylester

Wirkung

Es handelt sich um eine natürliche Wirksamkeit durch die Essigsäure. Sie verändert die Umgebung und schafft ein unfreundliches, saures Milieu für das Pilzwachstum (pH Wert<4). So können sich die Dermatophyten nicht vermehren.

Durch die TransActive Penetration Technologie dringt die Lösung von Excilor tief in den Nagel ein, was ein zusätzliches Feilen nicht erforderlich macht.

Dosierung

Excilor 2x täglich, am besten morgens und abends auftragen und 1-2 Minuten einziehen lassen.

Anwendungshinweise

Der betroffene Nagel sollte vor Behandlung gründlich gereinigt und eventuell vorhandener kosmetischer Nagellack mit einem Nagellackentferner entfernt werden.

Die Lösung wird mit dem Applikator auf den ganzen Nagel und die Unterseite des Nagelrands großzügig aufgetragen. Danach dauert es ca. 1-2 Minuten, bis das Produkt eingezogen ist. Danach können Socken und Schuhe angezogen werden.

Es kann möglich sein, dass man ein leichtes Prickeln an den behandelten Stellen bemerkt. Das ist ein Zeichen dafür, dass die Lösung vollständig in den Nagel eindringt.

Die Lösung sollte 2x täglich (morgens und abends) für mindestens 3 Monate aufgetragen werden und es wird empfohlen die Behandlung bis zum vollständigen Herauswachsen des kranken Nagels fortzusetzen.

Kontraindikationen

Diabetiker mit Fußproblemen sollten vor einer Anwendung den behandelnden Arzt hinzuziehen.

Nebenwirkungen

Hautrötung, Juckreiz oder leichter, lokaler Schmerz (sehr selten – nur 1 von 100.000)

Schwangerschaft/ Stillzeit

Es liegen keine klinischen Daten über die Anwendung bei Schwangerschaft, Stillzeit oder bei Kindern vor.

Zurück zur Übersicht Nagelpilz Behandlung.

Melissa

Melissa

Melissa ist eine approbierte Apothekerin. Ihre praktische Erfahrung nutzt sie um Euch hier weiterzuhelfen.